• Home
  • DiGa-Prozess bei allen Kunden in Betrieb

DiGa-Prozess bei allen Kunden in Betrieb

Ca. 73 Millionen Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland haben einen Anspruch auf eine Versorgung mit digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGa). Diese sollen von Ärzten und Psychotherapeuten verordnet werden können und durch die Krankenkasse erstattet werden. Versicherte können dadurch zukünftig zertifizierte digitale Gesundheits-Apps auf Rezept erhalten. Krankenkassen und IT-Dienstleister haben dazu einen vom GKV-Spitzenverband definierten Prozess zu etablieren. 

 

Ende letzten Jahres konnten vom Arzt verschriebene Verordnungen für digitale Gesundheitsanwendungen vom Versicherten schriftlich bei ihrer Kasse eingereicht werden. Die Kassen konnten diese Verordnungen weiterverarbeiten, den Rezeptcode erzeugen und dem Versicherten übermitteln. Der Versicherte konnte dann die verschriebene Gesundheitsanwendung herunterladen und mit dem Rezeptcode die Anwendung aktivieren und nutzen.

 

Seit dem 1. Januar 2021 können Rezeptcodes automatisch von App-Herstellern gegen die Schnittstelle der Mobil ISC GmbH geprüft und validiert werden. So ist es möglich, dass Versicherte den von ihrer Krankenkasse per Brief erhaltenen Rezeptcode in der jeweiligen App einlösen können. Die vollständige Weiterleitung, Prüfung und Validierung des Rezeptcodes läuft bei fast allen App-Herstellern automatisiert ab. Abschließend erfolgt die Freischaltung der App für den Versicherten innerhalb kürzester Zeit.

 

Seit Mitte des Jahres ist der Prozess „DiGa – Digitale Gesundheitsanwendung“  bei allen Kunden der Mobil ISC GmbH planmäßig in Betrieb. Das bedeutet, dass Rechnungen, welche vom App-Anbieter an die Kasse gestellt werden, in einem Rechnungsstandard elektronisch über eine digitale Schnittstelle an die Kasse übermittelt werden können. Nach dem elektronischen Rechnungseingang kann so eine deutlich schnellere Bearbeitung durch die Sachbearbeitung stattfinden und bei allen Beteiligten Arbeitszeit und Kosten reduziert, sowie der Service-Level erhöht werden.

Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp