• Home
  • Digitalisierung bei der BKK Mobil Oil – Projekt zur Errichtung der ePA gestartet

Digitalisierung bei der BKK Mobil Oil – Projekt zur Errichtung der ePA gestartet

Über 1 Million Versicherte profitieren + die österreichische Firma RISE erhält den Zuschlag

 

Die Mobil ISC GmbH hat die Research Industrial Systems Engineering (RISE) Forschungs-, Entwicklungs- und Großprojektberatung GmbH damit beauftragt, bis zum 1. Januar 2021 eine elektronische Patientenakte (ePA) für die Kunden der BKK Mobil Oil umzusetzen. Die BKK Mobil Oil ist Gesellschafter der Mobil ISC GmbH und gehört mit über 1 Million Versicherten zu den Top 20 im System der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland.

Sichere Datenspeicherung und Verwaltung sind nicht die alleinigen Ziele: Mit Hilfe der ePA werden die Versicherten umfangreich bei Fragen rund um die Gesundheit unterstützt. Hiermit entsprechen wir nicht nur den Erwartungen der nächsten Generation, sondern stellen gemeinsam mit der RISE GmbH digitale Produkte zur Verfügung, die für zusätzliche Beratung, optimale Versorgung, rechtzeitige Prävention und ein umfangreiches Leistungsangebot sorgen. Die elektronische Verfügbarkeit von Informationen, Daten und Dokumenten soll so zu einer Erfolgsstory für alle Beteiligten werden.

Thomas Krauß, Geschäftsführer Mobil ISC GmbH

 

Bei den Services und Anwendungen der elektronischen Patientenakte stehen dabei zwei Aspekte im Mittelpunkt. Zum einen die Bedürfnisse der Versicherten und zum anderen die hohen Standards an Datensicherheit für medizinische Dokumente und Informationsobjekte. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit allen Mitwirkenden wird die ePA zukünftig ein zentraler, persönlicher und sicherer Bestandteil der digitalen Kommunikation der BKK Mobil Oil sein.

 

Hierbei streben die Mobil ISC GmbH und die BKK Mobil Oil für die Umsetzung von digitalen Neuerungen und Transformationen stets nach dem optimalen Zusammenspiel aus Wirtschaftlichkeit, Mehrwert und Nachhaltigkeit für die Versicherten. Qualität und Geschwindigkeit stehen hier im Vordergrund.

Wechsel in der Geschäftsführung
der Mobil iSC gmbH

Das Ausscheiden des langjährigen Geschäftsführers Thomas Krauß zum 31.05.2021 erforderte eine Veränderung in der Geschäftsführung der Mobil ISC GmbH. Mit Wirkung zum 01.06.2021 liegt die Verantwortung für die Führung des Unternehmens in den Händen der bisherigen Prokuristen Tilo Brade-Peters und Andreas Stucke, die durch Beschluss der Gesellschafterversammlung bis zur endgültigen Ernennung eines Nachfolgers bzw. einer Nachfolgerin kommissarisch als einzelvertretungsbefugte Geschäftsführer des Unternehmens bestellt wurden.

 

Mit Tilo Brade-Peters und Andreas Stucke wird die konsequente Weiterentwicklung der Mobil ISC GmbH fortgesetzt, werden neue Projekte eingeleitet und das Bestandskundengeschäft in gewohnt hoher Qualität weitergeführt. Beide Manager sind bereits seit vielen Jahren im Unternehmen tätig.